Startseite

Das Spenden-Verteilzentrum Ahrtal

Wir verteilen erneut über 50.000 Liter Blumenerde
Dank zahlreicher großzügiger Spenden der Firmen Westland, Hagebaumarkt Sinzig sowie Obi Rheinbach konnten wir mehr als 50.000 Liter Pflanz- und Blumenerde an Flutbetroffene ausgeben.
Hier geht's zum Stiftungsartikel
1000 Tage im Einsatz für unsere Heimat
Und wir sind noch lange nicht fertig!
Hier geht's zum Stiftungsartikel
Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!
Das großAHRtige Team von "Der Hafen Hilft!" aus Hamburg hat uns Ende März wieder besucht und erneut viele neue Spenden vorbeigebracht!
neue Blumentöpfe
Dank einer großzügigen Spende von Soendgen-Keramik sind nun viele neue Blumentöpfe bei uns im Online-Katalog verfügbar!
Hier geht's zum Online-Katalog
Neuer Lagerleiter des Spenden-Verteilzentrums
Wir stellen unseren neuen Lagerleiter Niklas und das Administrationsteam des Spenden-Verteilzentrums Ahrtal vor!
Hier geht's zum Stiftungsartikel
Voriger
Nächster

Auch 2024 sind wir für die Betroffenen im Ahrtal da – mit unserem Online Portal für Sachspenden sowie mit weiteren Hilfsaktionen. Das Verteilzentrum ist ein Projekt der „Stiftung Ahrtal“.

Betroffen? Wir sind für dich da!

Flutbetroffene registrieren sich einmalig in unserem Online Portal. Hier gibst du ein paar Daten zu dir und deiner Situation an. Außerdem lässt du uns so wissen, welche Waren du aktuell und zukünftig benötigst.

Sobald du Zugang zum Online Portal hast, findest du dort alle Waren, die wir aktuell auf Lager haben. Was du benötigst, kannst du mit wenigen Klicks kostenfrei reservieren. 

Nach der Reservierung erhältst du eine Reservierungsbestätigung per E-Mail. Das Team packt deine Waren zusammen und informiert telefonischl, in welchem Zeitraum diese abgeholt werden können. 

Unterstütze den Wiederaufbau

Sachspenden nehmen wir (nach vorheriger Absprache) von Privatpersonen und Unternehmen gerne entgegen und vermitteln diese entsprechend aktueller Bedarfe an Betroffene im Ahrtal. Was gerade benötigt wird, findest du auf unserer Bedarfsliste.

Manche Bedarfe können nicht über Sachspenden gedeckt werden, sodass wir Geldspenden gezielt einsetzen, um weitere Waren direkt im Tal einzukaufen. Dazu kommen betriebliche Kosten, die wir zwar so gering wie möglich halt, aber eben auch gedeckt werden müssen. 

Im Verteilzentrum gibt es immer etwas zu tun. Beispielsweise müssen bestellte Waren verpackt und die Betroffenen über die Abholung informiert werden. Einige Tätigkeiten können aber auch von zuhause aus erledigt werden. Wir freuen uns auf deine Unterstützung!

Unsere Unterstützer

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner